materialPREIS 2017 - Bedeutung von Materialität für Architektur und Design

23.05.2017, Wettbewerbe

Der materialPREIS wird von der deutschen Materialbibliothek raumPROBE im jährlichen Wechsel an Hersteller und Entwickler bzw. an Planer und Kreative mit realisierten Projekten verliehen. Dabei geht es neben neuen Trends vor allem um die Entwicklung innovativer Materialien bis zu deren Einsatz im Projekt. 2017 wurden einige Projekte eingereicht, an denen auch die Lindner Group beteiligt war, wie beispielsweise das Museum Barberini, die Staatsoper Unter den Lindner, die Wehrhahnlinie Düsseldorf oder die Barenboim-Said Akademie. Aktuell kann noch online abgestimmt werden, bis dann am 21. Juni 2017 der materialPREIS 2017 verliehen wird. © Museum Barberini, Foto: Helge Mundt

25 Jahre Flughafen München

18.05.2017, Land und Leute

Gestern wurde das fünftägige Spektakel zum 25. Geburtstag des Münchner Flughafens feierlich vom Aufsichtsratsvorsitzenden der Flughafen München GmbH und Staatsminister Dr. Markus Söder eröffnet. In den nächsten Tagen dreht sich alles um die Geschichte des Flughafens, aktuelle Technologien und ein facettenreiches Unterhaltungsangebot - natürlich auch für Kinder. Herzlichen Glückwunsch zum viertel Jahrhundert! #bewegtjeden © Bild: Flughafen München

Out of Office. BüroKunst oder das Büro im Museum

25.04.2017, Veranstaltungen

Das Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt zeigt seit Sonntag, 2. April 2017 zusammen mit der Stiftung für Konkrete Kunst und Design die Ausstellung „Out of Office. BüroKunst oder das Büro im Museum“. Die Schau präsentiert Werke und Installationen der Konkreten und Konzeptuellen Kunst, die das Büro als Sinnbild der modernen Gesellschaft und ihrer Organisationsprinzipien thematisieren. „Out of Office“ – die Welt des Büros wird in die Räume des Museums entführt. Rund 30 Künstler legen mit weit über 100 Arbeiten ihren Blick auf das Büro frei – von einem Postit-Kunstwerk im kleinsten Format bis hin zu einer großflächigen temporären Wandarbeit aus Utensilien des Schreibtischs. © Bild: Hubert P. Klotzeck